Wohnsiedlung Schlachtensee in Berlin

Denkmalgerechte Treppenhaussanierung,
Fensterinstandsetzung,
Kellertrockenlegung

2001

Bei der Siedlung Schlachtensee handelt es sich um eine 1910 errichtete Wohnsiedlung. Die Siedlung wurde vom Deutschen Reich für höhere Beamte gebaut.

Die realisierte Planung berücksichtigt die Prinzipien der Gartenstadt und gilt bei Denkmalschützern als eines der ersten Belegexemplare für die aufkommende neue Sachlichkeit in Deutschland.

PLAN.ART wurde von der Landeszentralbank Berlin – Brandenburg beauftragt die Außenanlagen einschließlich der Treppenhäuser zu rekonstruieren.

Die Farbgebung der Treppenhäuser erfolgte bereits in Anlehnung des damals noch jungen Architekten Bruno Taut.

In der von ihm realisierten Bruno-Taut-Siedlung in Berlin-Grünau sind entsprechende zeitgleiche Farbfassungen bei Führungen wiederzufinden.

Vom dem Farbenhersteller Brillux wurde das Projekt aufgrund seiner einzigartigen Farbgebung veröffentlicht.

Zeitgleich zur Rekonstruktion der Treppenhäuser erfolgte ebenfalls die Abdichtung der Gebäude gegen drückendes Wasser. Alle Kellerwände mussten hierzu frei geschachtet und entsprechend abgedichtet werden.

Die Arbeiten erfolgten im bewohnten Zustand.

Wohnsiedlung Schlachtensee in Berlin. Tewstraße. Fassade