Image 2000 Deutsche Post AG

Denkmalgerechter Umbau und
Modernisierung von sieben Postfilialen
in vier Bundesländer

1999 – 2000

Für die Deutsche Post AG wurden im Zuge der Kampagne Image 2000 sieben Postfilialen in vier Bundesländern umgebaut und modernisiert.

Um die Fertigstellungstermine der Filialen für den Börsengang der Deutschen Post einzuhalten, war es notwendig die Ingenieurleistungen an einen Generalplaner zu vergeben.

Von PLAN.ART wurden hierzu bei allen Projekten die Leistungen hinsichtlich der Architektenplanung, der Statik, der Elektrotechnik und der Haustechnik erbracht.

Nach den internen Bestimmungen des Auftrag­gebers erfolgte die Realisierung der Datennetze für Computer und für die EC-Automaten, die Einbruchs­meldeanlagen, Arbeits- und Kundenbeleuchtung.

Die Erstellung sämtlicher notwendiger Genehmi­gungen, Berechnungen und Vorplanungen erfolgte in diesem Zuge selbständig.

Vor dem Hintergrund des feststehenden Kosten­rahmens mussten bereits in der Ausschreibungs­phase alle eventualen Leistungen berücksichtig werden.

Die Realisierung der Planungen erfolgte durch die Vergabe der Bauaufträge an entsprechende Generalunternehmer nach Auswertung von Leistungsverzeichnissen.

Aufgrund der exponierten Lagen der Filialen im Zentrum deutscher Städte in historischen Gebäuden wurden die Bauarbeiten in enger Abstimmung mit den jeweiligen zuständigen Denkmalschutzbehörde realisiert.

Das öffentliche Interesse an den Bauvorhaben in den Medien war aufgrund der Funktion der POST sehr groß. Die von PLAN.ART fertig gestellten Filialen dienten als Hintergrund für Werbespots und bei öffentlichen Auftritten der Geschäftsleitung der neu gegründeten Post AG.

Hauptpostamt Köthen. Blick zum Schalterbereich