Fehrbelliner Platz 3 in Berlin

Erneuerung der Fenster

2010 – 2011

Das heutige Verwaltungsgebäude der BImA als bundeseigene Liegenschaft wurde in den dreißiger Jahren erbaut. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.

Im Rahmen des Konjunkturprogramms der Bundesrepublik Deutschland wurden Finanzmittel bereitgestellt, welche u.a. der baulichen Instandhaltung und der energetischen Sanierung von Bundeseigenen Immobilien zu Gute kommen.

Alle minderwertigen Verbundfenster Fenster der Fassaden des Gebäudes wurden durch neue isolierverglaste Fenster erneuert.

Die Wärmedurchgangsmenge ist beim Verbundfenster erheblich ungünstiger (ca. dreimal so hoch) als bei heute üblichen Fenstern mit Isolierverglasung. Zudem sind die Schallschutzeigenschaften aufgrund der Verglasung und der Rahmen- Flügelausbildung wesentlich geringer als bei Fenstern neuer Bauart.

Die neuen Fenster orientieren sich in ihrer Aufteilung, Scheibengröße und Rahmenprofilbemessung am historischen Bestand. Es wurde eine baurechtliche Genehmigung bei der unteren Denkmalschutzbehörde beantragt und dessen Vorgaben in die Detailplanung aufgenommen.

Bei der Sanierung wurden die Bestimmungen der Energieeinsparverordnung und die geltenden Schallschutzbestimmungen berücksichtigt.

Fehrbelliner Platz 3 in Berlin